Unser Vorschlag für die umfassende OER-Strategie

Das Bündnis Freie Bildung veröffentlicht seinen Vorschlag für die von der Bundesregierung versprochene “umfassende Open Educational Resources-Strategie”. 

Wir nehmen die kleine Anfrage der FDP-Fraktion nach der “Open Educational Resources-Strategie” (OER) der Bundesregierung zum Anlass, unseren Vorschlag für eine Strategie zur Stärkung und Förderung von Offener Bildung zu veröffentlichen.

Im Rahmen eines mehrmonatigen, kollaborativen Prozesses haben die engagierten Mitglieder des Bündnisses – darunter zahlreiche Organisationen und Einzelpersonen aus diversen Bildungsbereichen – einen Vorschlag erarbeitet, der zeitgemäße und offene Bildung in Deutschland gelingen lässt. Die Strategie baut auf den Forderungen der Community auf, die wir im Rahmen der “Open Education Week” veröffentlichten und dient als Blaupause und Diskussionsgrundlage.

Wir sind der festen Überzeugung, dass die Digitalisierung ihr volles Potenzial nur dann entfalten kann, wenn sie offen erfolgt, so dass jeder und jede auf sie zugreifen und zu ihr beitragen kann. Entlang der Themenschwerpunkte:

  • Digitale Nachhaltigkeit: Bildung ressourcenschonend transformieren
  • Digital Literacies: offene Materialien und Technologien für mehr digitale Mündigkeit
  • Bildungsgerechtigkeit: Open Education für mehr Teilhabe an Bildung

betrachten wir Open Education als eine Vielzahl an Ansätzen, die alle Bereiche der Bildung betreffen und diese reformieren und verbessern können.

Wir möchten gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung an der Strategie arbeiten und fordern einen offenen Beteiligungsprozess, der die Vielfalt an Akteuren und Akteurinnen der Bildungslandschaft mit einbezieht. 

 

OER-Strategie des Bündnis Freie Bildung

 

Hier geht es zur Strategie und weiteren Versionen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.